Freitag, 9. September 2016

Vogelgruß

Diese süßen Vögelchen haben es mir angetan, deshalb hab ich das Set nach der letzten Karte gar nicht erst weg geräumt.

Für den Sonnenschein habe ich einen Hintergrund mit der Rasierschaum-Technik gestaltet.
Das geht so: man sprüht Rasierschaum auf einen Teller, tröpfelt mit Nachfüllern Farbe darauf und zieht dann mit Zahnstocher oder Wattestäbchen Muster in den Schaum. Anschließend drückt man den Farbkarton sanft auf den Schaum - bei Bedarf auch mehrmals - und streift zum Schluss mit einem Lineal oder einem Messer die Schaumreste vom Papier ab. Die Trockenzeit beträgt nur wenige Minuten.


Für die Vögel gibt es zum Stempel auch zwei passende Stanzformen, sodass sie sich beim Singen anschauen können.


Das Geburtstagskind hat sich darüber sehr gefreut!

Von Stampin' Up! habe ich verwendet:
Cardstock: Flüsterweiß, Grünbraun, Saharasand, Designerpapier Auf ins Abenteuer
Stempelfarbe: Grünbraun, Terrakotta, Savanne, Wildleder, Currygelb
Stempelsets: Vogelhochzeit, Wald der Worte, Swirly Bird
Stanzformen: Blumen und Vögel, Blatt und Blüte, Wunderbar verwickelt
Sonstiges: Klebemittel

Ein sonniges Wochenende wünscht euch
eure Angelika

Kommentare:

  1. Hallo,

    das ist wirklich eine tolle Technik. Und jede Karte sieht einzigartig aus :) Wirklich sehr schön.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      danke, ich freue mich, dass sie dir gefällt.
      LG Angelika

      Löschen
  2. Ach, da sind ja die kleinen Piepmätze! Das ist eine hübsche Karte geworden, Geli, die ich mir übrigens in hellem Grün als Hintergrund auch super als Frühlingskarte vorstellen könnte.
    LG und bis baaald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tina,
      ja, da hast du recht. Werde ich dann in ein paar Monaten umsetzen.
      GLG Geli

      Löschen
  3. Hallo Angelika,
    also ich muss diese Rasierschaumtechnik doch mal testen! Deine Karte ist sehr schön geworden und bringt mich gleich auf neue Ideen!!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,
      das freut mich sehr. Sie ist auch so leicht umzusetzen. Bin gespannt auf deine Ideen dazu.
      Ganz liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  4. Wunderschön, und cool dass du die Technik mal erklärt hast, habe nämlich bis jetzt noch nicht genau gewusst wie man es anstellt.....werd ich auch mal testen .....irgendwann....LG Conni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conni,
      fein, dass sie dir gefällt. Bin schon gespannt auf deine Umsetzung.
      LG Angelik

      Löschen